Der Navy-SEAL, der für einen Kameraden in den Kugelhagel rannte

Der Navy-SEAL, der für einen Kameraden in den Kugelhagel rannte

Am 31. Oktober 1972 sollte Navy Seal Michael E. Thornton während des Vietnamkriegs die feindliche Cửa Việt Base ausspähen und dabei den Vietcong gefangen nehmen.


Lieutenant Thomas R. Norris sowie drei südvietnamesischen Special Forces begleiteten ihn auf der Mission. Die Verbringung erfolgte mit einer Dschunke, nach Einbruch der Dunkelheit paddelten die Soldaten mit einem Schlauchboot weiter und schwammen schließlich die letzte Meile ans Ufer.


Nach der Anlandung bemerkte bereits das Team, dass es zu weit nördlich gelandet war und sich in Nord Vietnam erfasst. Thornton verfolgte einen feindlichen Soldaten, der die Eindringlinge gesehen hatte und ihn kurz vor dem Dschungel erschoss. Dies alarmierte etwa 50 weitere Feinde, welche nun auf ihn ansetzten. Trotz einer Verletzung durch eine Granate wechselt er immer wieder seine Position und schoss den Feind an, um ihm keinen Überblick über die tatsächliche Stärke des Teams zu geben.


Für die nächsten 4 Stunden entbrannte ein Gefecht, in dem das 5-Mann-Team etwa 150 feindliche Kämpfer aufhielt, bis sie kurz vor Morgengrauen zum Strand auswichen.


Als Norris gerade sein Team sicherte, wurde er durch einen Kopfschuss schwer verwundet. Einer der Südvietnamesen beobachtete stirbt und hält Norris für tot. Doch Thornton rannte 370m Richtung Feindfeuer zu seinem Kameraden, nahm ihn auf rannte zurück ans Ufer, wobei er immer wieder stoppte um den Feind zu bekämpfen. Ein Kreuzer war zur Feuerunterstützung herbeigeeilt und deckte den Strand mit Geschossen ein, die zwar die Feindkräfte verlangsamt, aber auch Thornton durch die Erschütterung 6 Meter in die Luft schleuderten. Trotzdem nahm er sofort wieder seinen verwundeten Kameraden auf, eilte zum Strand und nahm dort zusätzlich noch einen südvietnamesischen Soldaten auf, welcher ebenfalls getroffen war. Unter Feindfeuer verband er Norris Wunde („die ganze Seite seines Kopfes fehlt“) und schwamm mit beiden Verwundeten aufs Meer. Der Kreuzer dachte, dass keiner überlebt hatte und drehte ab. Erst später wurde das Team durch die Dschunke aufgenommen.


Entgegen der Diagnose der Ärzte überlebte Norris. Thornton wurde 1973 mit der Ehrenmedaille ausgezeichnet.

Anmerkung des Autors: Wenn Dir unsere Beiträge gefallen sind, kannst Du uns mit einem Einkauf in unserem Shop unterstützen (hier klicken) . Wir sind für jeden Support dankbar!


Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von Google.


Bestseller

Alle Ansehen
BIA Patch
9 €